Die Bücherstube

Die Bücherstube

Die Mitarbeiter nehmen gut erhaltene Bücher aus Haushalten und Einrichtungen entgegen, sortieren sie nach bibliothekarischen Grundsätzen und geben sie als vervollständigte Bibliotheken an soziale und gemeinnützige Einrichtungen weiter. Sozialschwache Bürger aus dem Bezirk können sich Bücher nach ihren Wünschen kostenlos direkt in den Projekträumen aussuchen.  Die Projektteilnehmer organisieren Tauschbörsen und rufen auch zu Bücherspenden auf. Somit ist eine ständige Sortimentserweiterung garantiert. Darüber hinaus betreuen sie Büchertische in der Kirche, im Quartiersmanagement und anderen von sozial Bedürftigen frequentierten Einrichtungen, um den Besuchern, die sich meist selbst Literatur nicht kaufen können, den Zugang zu Schöngeistigen und Sachbüchern zu ermöglichen. Das Wirken der gemeinnützigen Bücherstube wird als gemeinsames Mittel der Kommunikation zur Überwindung sozialer Widersprüche und als Brückenschlag zwischen unterschiedlichen Kulturen geprägt.